Jetzt geht die Suche los …

Hallo, Freundinnen und Freunde,

meine wichtigste Testleserhürde ist genommen, der angehende Jurist hat meinManuskript geprüft (insbesondere Szenen, die mit Polizei, Gericht und Gefängnis zu tun haben) und nichts zu bemängeln. Dafür gilt ihm – wie den anderen – mein Dank. Sie erscheinen in der Danksagung und bekommen ein signiertes Autorenexemplar.

Eben habe ich die ersten sechs Literaturagenturen angeschrieben; diejenigen, die eine Mailvoranfrage erwarten, bevor man ihnen ein Exposé schicken darf. Diese Entwürfe habe ich schon lange gespeichert, mussten nur weggeschickt werden. Das ging schnell.

Ich nehme an, die Absagen kommen genauso zügig …

Die restlichen 54 Agenturen schreibe ich nach und nach an, und das große Hoffen beginnt. Wenn ich niemanden finde, geht das Manuskript an den Lektor, mein Cover wird perfektioniert und der Satz übernimmt ebenfalls wieder corabanek-design. Danach zum BoD-Verlag.

Soll heißen, bis Herbst müsste „Die Wand aus Bruder“ oder wie der Titel dann immer lauten mag im Markt sein.

Übrigens … die ersten Szenen des „Gegen die Gier“ – Nachfolgers sind schon konzipiert. Aber die Stufen der Schneeflockenmethode sind noch nicht komplett. Braucht alles seine Zeit, wenn es wieder gut werden soll.

Euch noch ein schönes Wochenende.

Herzlich

euer Anton

 

Autor:

Der Autor hat bisher zwei Verlagsverträge, einen für den Thriller "Kopfsturm" (2022), einen für einen historischen Roman, der 2023 erscheinen wird. Läuft …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s