Kopfsturm, der neue Thriller ist …

Hallo, Freundinnen und Freunde,

auch wenn es so aussieht, der „Kopfsturm“ ist … leider noch nicht fertig, auch wenn ihr 348 Seiten in Buchform auf dem Foto seht.

Ich habe für Dezember meine Testleser aktiviert und will ihnen nicht mehr einen zusammengedrängten Word-Text in Kleinschrift zumuten (um Papier und Kosten zu sparen), sondern ein richtiges Buch, in dem sie nach Herzenslust korrigieren dürfen und sollen. Diese Fassung war dafür geplant. Doch … wie immer, wenn man meint, etwas sei „rund“, findet man noch einen dicken „Hund“. So einen habe ich entdeckt und darf etwa 1/3 des Romans umbauen. Nicht komplett neu schreiben, aber der Plot muss ziemlich heftig umgestrickt werden. Schließlich sind die Handlungsfäden und Spannungsbögen fein auf einander angestimmt und komponiert. Da musste ich ran. Ein großen Teil davon habe ich schon erledigt. Den Rest schaffe ich auch noch, damit der Dezembertermin für die Testleser bestehen bleibt.

Ansonsten werde ich noch den Titel zwei cm tiefer setzen und den Namen zwei Zentimeter höher und die Nase der Kopfumrisses wird final ganz zu sehen sein. Für solche Korrekturen ist so ein Probedruck prima geeignet. Ach ja, der Klappentext muss ebenfalls neu entworfen werden.

Ihr seht, ich schaffe nach den Kurzgeschichten ungebremst weiter und hoffe, euch geht die Arbeit/Tätigkeit auch gut von der Hand.

Herzlich

euer Anton

Autor:

Der Autor hat bisher zwei Verlagsverträge, einen für den Thriller "Kopfsturm" (2022 im Südwestbuch-Verlag), einen für einen historischen Roman, der im Juli 2023 im Gmeiner-Verlag erscheinen wird "Der Alchemist von Venedig". Läuft …