Mühsam …

Hallo, Freundinnen und Freunde,

 

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Ähnlich verläuft das Umarbeiten eines Plots. Das feine Schwesterchen gibt sich alle erdenkliche Mühe und wehrt sich zäh gegen Veränderungen. Aber sie hat natürlich keine Chance gegen die Macht des Autors!

Mein Protagonist ist mittlerweile sympathischer geworden, man sieht ihm seine Fehler somit leichter nach – und er entwickelt sich in der Geschichte zum Positiven. Die Schwester ist immer noch ein kreuz-fieses Biest, aber ich glaube, jetzt versteht man ihre Beweggründe besser, kann sogar etwas Mitleid mit ihr haben, nicht nur Abscheu empfinden. Aus einer Hure (Nebenfigur) ist eine unbrave Ehefrau geworden, die eine neue Rolle spielt. In einer Nebenfigur werde ich die ganze Geschichte spiegeln, das gibt allem einen gewissen Kniff. Und das Wichtigste, mitten im Roman kommt jetzt ein Twist, mit dem hoffentlich kein Leser rechnet. Die Story hat sich doch sehr geändert, unterscheidet sich ziemlich von dem ersten Ansatz.

Ihr seht, ich mühe mich, die Geschichte zu verbessern.

Der Szenenplan, den ich brav und pflichtbewusst immer mitgeändert habe, ist up to date und sogar schon im Schreibprogramm (Papyrus) eingebettet. Ich kann jetzt also „runterschreiben“, wie man so leichthin sagt. Es sind immer noch knapp 70 Szenen und der Epilog. Übrigens habe ich heute Vormittag die letzte Szene schon geschrieben (also erste die Fassung), weil mir der Schluss vorgestern eingefallen ist und mir so gut gefällt.

Fertig sind bisher 69 Seiten, bei 4-5 Seiten pro Szene werden es wie bei „gegen die Gier“ um die 300 Seiten werden. Gerade noch lesbar an einem langen Wochenende …

Geduld müsst ihr aber noch haben. Mein Exposé ist auch in der Neufassung in einem ersten Entwurf fertig, das kriegt mein größter innerfamiliärer Kritiker, mein Sohn,  als Erster. Die Klippe muss es schaffen, bevor ich es an den Gutachter gebe. Will sagen: Bevor dieser Roman fertig wird, geht die Sonne noch einige, viele Male auf und unter …

Ich wünsche euch eine gute Zeit.

Herzlich

euer Anton

Autor:

Der Autor hat bisher zwei Verlagsverträge, einen für den Thriller "Kopfsturm" (2022), einen für einen historischen Roman, der 2023 erscheinen wird. Läuft …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s